Logo

HSI-Immobilien startet durch mit „Wohnen an der Allee“

Von der Bankfiliale über das Bürgerbüro zum Wohntraum: Am 6. Juni 2024 fand das mit Spannung erwartete Pressegespräch zur zukünftigen Nutzung des ehemaligen Bürgerbüros an der Allee 4 in Holzwickede statt. Die HSI – Generalbau GmbH, vertreten durch den Inhaber Hendrik Schabsky sowie den Geschäftsführer Maximilian Schulte, präsentierte gemeinsam mit der Bürgermeisterin Ulrike Drossel und dem Ersten Beigeordneten Bernd Kasischke die Pläne für das zukünftige Wohn- und Geschäftsgebäude.

Das Pressegespräch bot umfassende Einblicke in das Projekt „Wohnen an der Allee“. Dabei wurde besonders hervorgehoben, wie das Konzept des neuen Wohn- und Geschäftshauses sowohl architektonisch als auch nutzungstechnisch in die Gemeindemitte integriert wird. „Unser Ziel ist es, mit diesem Leuchtturm Projekt hochwertigen Wohnraum zu schaffen und zugleich einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinde Holzwickede zu leisten.“, sagte Maximilian Schulte, Geschäftsführer der HSI – Generalbau GmbH.

Zukunftsorientiertes Wohn- und Geschäftshaus in zentraler Lage

Das geplante Gebäude wird in Massivbauweise errichtet und umfasst drei Vollgeschosse, einen Keller sowie ein Dachgeschoss mit geneigten und flachen Dachflächen. Dabei ist das elegante Mansardendach ein besonderes architektonisches Highlight, das dem Gebäude eine markante und stilvolle Note verleiht. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Architekturbüro P-hochzwei GmbH unter der Leitung von Dipl.-Ing. Peter Nittka entwickelt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den energetischen und ökologischen Aspekten, einschließlich einer Beheizung über eine modernste Wärmepumpentechnik und einer extensiven Dachbegrünung. Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine Photovoltaikanlage und Einrichtungen für E-Mobilität.

Flexible Nutzungsmöglichkeiten und barrierefreies Wohnen

Die Gestaltung des Gebäudes berücksichtigt sowohl die ästhetischen als auch die funktionalen Bedürfnisse der zukünftigen Bewohner und Nutzer. Das Gebäude ist architektonisch so gestaltet, dass es sich harmonisch in die Umgebung einfügt, ähnlich dem benachbarten Rathaus an der Allee 6. Es wird teilweise verklinkert und besitzt eine markante Fensterfront in der Mitte. Der großzügige Eingangsbereich mit einer Glasfassade teilt das Gebäude symmetrisch und orientiert sich zur Poststraße hin. Im Erdgeschoss entstehen großzügige Gewerbeflächen für verschiedenste Nutzungszwecke, während die oberen Geschosse überwiegend für Wohnzwecke vorgesehen sind. Mit insgesamt gut 1400 m² geplanter Nutzungsfläche bietet das Gebäude moderne, barrierearme Wohnungen, die sowohl Familien als auch Singlehaushalte ansprechen. Einige Wohnungen verfügen über zusätzliche Arbeitsräume, um zum Beispiel auch der steigenden Nachfrage nach Homeoffice gerecht zu werden.

Ausblick

„Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen der gesamten Gemeinde Holzwickede. Gemeinsam mit den zukünftigen Bewohnern und Geschäftspartnern freuen wir uns darauf, ein lebendiges und vielfältiges Quartier zu schaffen. Zusätzlich zu diesem Projekt sind wir bereits mit dem Wohnpark Emscherquelle in der Gemeinde aktiv.“, so Hendrik Schabsky, Inhaber der HSI Unternehmensgruppe.

Die HSI-Immobilien GmbH ist zuversichtlich, dass das Projekt „Wohnen an der Allee“ einen bedeutenden Beitrag zur städtebaulichen Entwicklung Holzwickedes leisten wird. Die Transformation des ehemaligen Bürgerbüros soll den einst zentralen Anlaufpunkt wieder zum Leben erwecken und neuen Wohn- und Arbeitsraum schaffen, der die Bedürfnisse der heutigen Gesellschaft erfüllt. Mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit und Lebensqualität setzt HSI-Immobilien neue Maßstäbe für modernes Wohnen und trägt zur Belebung der Gemeindemitte bei. Die zukünftigen Bewohner können sich auf ein Zuhause freuen, das durch innovative Architektur und umweltfreundliche Technologien geprägt ist.

Kategorien

Bauvorhaben
Nachhaltigkeit
Über HSI

Ihre Ansprechpartner
Profilbild Maike Hölting

Maike
Köhler

Profilbild Longinus Jaeger

Longinus
Jaeger